SUPERGAIN TV 11: Pedalboard Check 1/2 mit Enrico Coromines und Florian Pöschko

SUPERGAIN TV 10: Die Mechanik der E-Gitarre mit Tilmann Zwicker und Kurt Härtl von GITEC
12. April 2019
SUPERGAIN E-Gitarrenkurs kompakt – Wochenendworkshops „Classic Rock Guitar“ 2019/20
19. April 2019

Pedalboard Check

In Folge 11 haben wir Florian Pöschko zum Pedalboard Check zu Gast. Neben seinen Tätigkeiten als Dozent am Music-College Hannover und an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig beschäftigt sich Florian bereits seit langer Zeit mit der technischen Seite der E-Gitarre, Amps und Pedalen.

Teil 1/2: Pedale vor dem Amp

Im ersten Teil geht es um Amp, Lautsprecher, Wah Wah, Fuzz, Buffer, Tubescreamer und Kompressor. Die restlichen Geräte schauen wir uns in der nächsten Folge an.

Amp und Pedalboard

Wir schauen uns zuerst mal seinen umgebauten Mesa Boogie Lonestar an, den er an seine Bedürfnisse anpassen ließ. Die verschiedenen Potiknöpfe fallen gleich ins Auge, die die Bedienung auf der Bühne sicher vereinfachen. Das Topteil wird über eine offene 1×12 Box gespielt, in der der originale 1×12″ Mesa Black Shadow Lautsprecher sitzt.

Auf seinem Pedalboard finden sich einige bewährte Xotic und Strymon Klassiker. Exotischer wird’s bei Florians selbst entworfenen Designs.

Er hat sich intensiv mit Wah Wah Pedalen auseinandergesetzt und wickelt auch selbst Spulen, um den legendären Sound der Clyde McCoy Wahs nachzuempfinden.

Eine weitere Besonderheit ist das “Bias to the Fuzz” Germanium Fuzz Pedal, das ein Pre Gain Control bietet und darüberhinaus Einstellmöglichkeiten für den Bias – die Betriebsspannung, da die Betriebsdaten von Germanium Transistoren temperaturabhängig sind.

Über das Wah Wah und das Fuzz geht es zuerst in einen Pete Cornish Buffer. Florian Pöschko hat einen interessanten Artikel zu Buffer in einem Sonderheft von Gitarre & Bass veröffentlicht. Sehr lesenswert! Sehr interessant ist auch der Dual Tubescreamer, der einem Vintage TS 808 und einem TS 9 eine neue gemeinsame Heimat gibt. Hier kann man auch wählen, in welcher Reihenfolge die beiden Overdrive Pedale geschaltet werden. Außerdem ist das Gerät True Bypass.

Abschließend führt uns Florian noch seinen Xotic SP Kompressor vor, der interessanterweise zwischen dem Dual Tubescreamer und den anderen Overdrive/Distortion Pedalen sitzt, um den Kompressor sowohl vor als auch nach einer Verzerrstufe einsetzen zu können.

Enrico geht mit Florian durch die Signalkette und lässt sich die Sounds vorführen.

Weitere Infos:

www.florian-poeschko.de
www.supergain.de

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Pedalboard Check

In Folge 11 haben wir Florian Pöschko zum Pedalboard Check zu Gast. Neben seinen Tätigkeiten als Dozent am Music-College Hannover und an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig beschäftigt sich Florian bereits seit langer Zeit mit der technischen Seite der E-Gitarre, Amps und Pedalen.

Teil 1/2: Pedale vor dem Amp

Im ersten Teil geht es um Amp, Lautsprecher, Wah Wah, Fuzz, Buffer, Tubescreamer und Kompressor. Die restlichen Geräte schauen wir uns in der nächsten Folge an.

Amp und Pedalboard

Wir schauen uns zuerst mal seinen umgebauten Mesa Boogie Lonestar an, den er an seine Bedürfnisse anpassen ließ. Die verschiedenen Potiknöpfe fallen gleich ins Auge, die die Bedienung auf der Bühne sicher vereinfachen. Das Topteil wird über eine offene 1×12 Box gespielt, in der der originale 1×12″ Mesa Black Shadow Lautsprecher sitzt.

Auf seinem Pedalboard finden sich einige bewährte Xotic und Strymon Klassiker. Exotischer wird’s bei Florians selbst entworfenen Designs.

Er hat sich intensiv mit Wah Wah Pedalen auseinandergesetzt und wickelt auch selbst Spulen, um den legendären Sound der Clyde McCoy Wahs nachzuempfinden.

Eine weitere Besonderheit ist das “Bias to the Fuzz” Germanium Fuzz Pedal, das ein Pre Gain Control bietet und darüberhinaus Einstellmöglichkeiten für den Bias – die Betriebsspannung, da die Betriebsdaten von Germanium Transistoren temperaturabhängig sind.

Über das Wah Wah und das Fuzz geht es zuerst in einen Pete Cornish Buffer. Florian Pöschko hat einen interessanten Artikel zu Buffer in einem Sonderheft von Gitarre & Bass veröffentlicht. Sehr lesenswert! Sehr interessant ist auch der Dual Tubescreamer, der einem Vintage TS 808 und einem TS 9 eine neue gemeinsame Heimat gibt. Hier kann man auch wählen, in welcher Reihenfolge die beiden Overdrive Pedale geschaltet werden. Außerdem ist das Gerät True Bypass.

Abschließend führt uns Florian noch seinen Xotic SP Kompressor vor, der interessanterweise zwischen dem Dual Tubescreamer und den anderen Overdrive/Distortion Pedalen sitzt, um den Kompressor sowohl vor als auch nach einer Verzerrstufe einsetzen zu können.

Enrico geht mit Florian durch die Signalkette und lässt sich die Sounds vorführen.

Weitere Infos:

www.florian-poeschko.de
www.supergain.de

Michael Vochezer
Michael Vochezer
Gitarrenlehrer aus Passion. Auf der Suche nach dem perfekten Unterrichtsmodell hat er seine bisher gesammelten Erfahrungen in ein Konzept zusammengeführt: SUPERGAIN. Michael Vochezer stammt aus dem Chiemgau und ist seit Mitte der 90er Jahre als Gitarrist, Komponist, Arrangeur und Gitarrenlehrer aktiv. Absolvent des Berklee College of Music, Boston. Ob Blues, Funk&Soul Party, Fusion, Gypsy Jazz, Small Group oder Big Band  - es ist die Flexibilität der Gitarre, die ihn stets fasziniert. Die improvisierte Musik - Jazz und Blues - sowie groovende Rhythmen bilden dabei immer das Fundament. In verschiedenen Projekten stellt er seine Vielseitigkeit immer in den Dienst der Musik: als Gypsy Gitarrist bei der Formation Cafe Caravan, als Fusion Musiker bei Groove Galaxy, als Funkmusiker bei Club Society und als Swing Gitarrist bei Swing Summit.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

Newsletter
abonnieren
Newsletter Anmeldung